eilbasierte Sanierungen an historischen und zeitgenössischen Dachkonstruktionen z.B. an Kirchen, Klöstern, Rathäusern, Stadthallen, Villen, Burgen und Schlössern sind unsere Passion. Besonders spezialisiert haben wir uns dabei auf Schieferbedachungen, für deren Instandsetzung
Tel: +49 (0)561 316 317 8  Fax: +49 (0)561 3173179
Seilbasierte Sanierungen an historischen Dächern, Fassaden, Mauern, Denkmälern, Fugen und Natursteinobjekten bei komplexem Zugang in der Höhe sind unsere Passion. Seit mehr als einer Dekade bietet Seilschiefer als hochspezialisierter, gerüstfrei arbeitender Dachdeckerbetrieb  und Restaurator in Kooperation mit dem Mutterhaus Seilkonzept  Industriekletterer Kassel und dem seilbasierten Steinmetzunternehmen  Seilstein  bundesweit hochwertige denkmalgerechte Instandsetzungsleistungen an. Überall dort, wo sperrige Gerüste, Krane und Hubsteiger nicht applizierbar sind oder schlichtweg die Zeit zur Instandsetzung drängt. Ein weiterer Beweggrund stellt die Tatsache dar, dass Gerüste und Hubsteiger sich schlichtweg ökonomisch oder logistisch vielerorts als nicht sinnvoll erweisen. Gerade auch im Falle von denkmalgerechten Verkehrssicherungsmaßnahmen z.B. bei absturzgefährdeten hohen Objekten an Burg- und Kirchendächern ist Zeit oftmals der Faktor, der ausdrücklich für uns spricht, bevor der Schaden größer wird oder gar ein bedauerlicher Personenschaden am Boden eintritt. Während andere noch aufbauen sind wir oft schon fertig.  Kirchen, Klöster, Burgen, Schlösser und Rathäuser, Stadthallen, Türme, Burgmauern und exponierte Denkmäler sind unser tägliches Arbeitsumfeld. Hoch oder tief sollte es sein!  Während Seilschiefer alles Dachbasierte instandsetzt, kommt es oft vor, dass unsere Kollegen aus dem Partnerhaus Seilstein zeitgleich auch die historische Fassade.  Als eines der ganz wenigen Fachunternehmen (zusätzlich mit hauseigenem Dipl. Bauingenieur) können wir die kompliziertesten Projekte zu einem attraktiven Preis in denkmalgerechter Qualität zeitnah planen und realisieren. Von klassischen Schieferdächern bis hin zur höchsten Kuper-Turmspitze. (auch gerüstfreie Turmkreuzmontagen an Kirchen und Klöstern) bedient sich Seilkonzept dabei nur FISAT  und IRATA zertifiziertem Kletterfachpersonal mit der Zusatzqualifikation Dachdecker/-meister oder gewerkaffinen Gesellengraden sowie Level 1, 2 oder 3 Höhenarbeiter.
Wertarbeit aus Meisterhand